Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Stationäre Abfüllung organischer Lösemittel in Kanister, Fässer und IBC mittels Zapfpistole (SLF 212c)

Zuerst werden die Behälter kippsicher in den Abfüllbereich gebracht und dort abgestellt. Die Abfüllvorrichtung wird entsprechend der Größe der Behälteröffnung für die Befüllung angepasst. Nach dem Aufsetzen der geerdeten Abfüllvorrichtung mit Absaugung auf die Behälteröffnung und der Einstellung der Füllmenge wird der Befüllvorgang gestartet. Ist die Abfüllvorrichtung nicht korrekt angepasst oder sitzt die angepasste Abfüllvorrichtung nicht bündig auf der Behälteröffnung auf, strömen die freiwerdenden Dämpfe in den Arbeitsbereich; bei korrekter Anpassung und bündigem Aufsitzen auf der Befüllöffnung werden sie ausreichend erfasst. Abschließend werden die Behälter mit geeignetem Werkzeug transportsicher verschlossen und aus dem Abfüllbereich abtransportiert.

Kanisterbefüllung mittels Zapfpistole (Abfüllvorrichtung nicht korrekt/korrekt angepasst)

Das Video zeigt, wie die Belastung des Beschäftigten beim Befüllen eines Kanisters durch korrekte Anpassung der Abfüllvorrichtung mit integrierter Absaugung an die Kanisteröffnung minimiert wird.

Fassbefüllung mittels Zapfpistole (Abfüllvorrichtung nicht korrekt/korrekt positioniert)

Das Video zeigt, wie die Belastung des Beschäftigten beim Befüllen eines Fasses durch bündiges Aufsetzen der Abfüllvorrichtung mit integrierter Absaugung auf die Fassöffnung minimiert wird.

IBC-Befüllung mittels Zapfpistole (Abfüllvorrichtung nicht korrekt/korrekt angepasst)

Das Video zeigt, wie die Belastung des Beschäftigten beim Befüllen eines IBC durch korrekte Anpassung der Abfüllvorrichtung mit integrierter Absaugung an die IBC-Öffnung minimiert wird.