Navigation und Service

Psychische Faktoren

Aktuell führt die BAuA das Projekt "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt – wissenschaftliche Standortbestimmung" durch. Das Projekt zielt darauf ab, eine wissenschaftlich fundierte Standortbestimmung zu psychischen Belastungen in der Arbeitswelt zu erstellen, die nicht nur potenzielle Beeinträchtigungen, sondern auch gesundheitsförderliche Aspekte in den Blick nimmt.

Die erste Phase des Projekts, die der Wissensaufbereitung diente, wurde von 2014 bis 2015 durchgeführt. In der zweiten Phase werden die ermittelten Erkenntnisse durch einen ausführlichen Diskurs mit der Wissenschaft vertieft und ergänzt. In der dritten Phase des Projekts wird die BAuA bis zum Ende des Jahres 2016 im Dialog mit dem Bundesarbeitsministerium, einschlägigen Fachkreisen der Praxis und mit den Sozialpartnern Handlungsschwerpunkte und Umsetzungsoptionen im Arbeits- und Gesundheitsschutz identifizieren.

Der Abschnitt "Psychische Faktoren" wird im Anschluss an das Projekt geprüft und überarbeitet. Bis dahin werden an dieser Stelle die Empfehlungen aus dem Fachbuch "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung", Infoteil A mit freundlicher Genehmigung des Erich Schmidt Verlags wiedergegeben.

Abweichend von der im Ratgeber bisher verwendeten Grundstruktur werden die Gefährdungsfaktoren in Merkmalsbereiche unterteilt. Die Darstellung der Gefährdungsfaktoren beginnt jeweils mit einer kurzen Beschreibung des Arbeitsmerkmals. Danach werden exemplarisch kritische Merkmalsausprägungen zusammen mit dem Gefährdungspotenzial genannt. Am Ende jedes Abschnitts erfolgen stichwortartig Hinweise auf mögliche Gestaltungsansätze, die die positiven Merkmalsausprägungen anzeigen und somit gleichzeitig auch Aspekte einer menschengerechten Arbeitsgestaltung darstellen.

Quelle: Richter, G.; Henkel, D.; Rau, R.; Schütte, M.: Beschreibung psychischer Belastungsfaktoren bei der Arbeit.
In: BAuA (Hrsg.): Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (S. 166–186), Berlin: Erich-Schmidt-Verlag, 2014