Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Textbausteine für Prüflisten und Formblätter

Prüffragen

  • Können über längere Zeit erzwungene beziehungsweise unveränderte Körperhaltungen vermieden werden, zum Beispiel durch Umgestaltung des Arbeitsplatzes?
  • Ist ein Wechsel der Körperhaltung durch organisatorische Maßnahmen möglich?
  • Wurden Maßnahmen getroffen, um eine Belastung durch Tätigkeiten mit häufig wiederkehrendem Einsatz kleiner Muskelgruppen (zum Beispiel der Finger, Hände, Arm) über längere Zeit möglichst gering zu halten?

Festgestellte Gefährdungen/Mängel

  • Belastung durch langandauernde und/oder häufig erzwungene Körperhaltung
    (zum Beispiel Hocken, Knien, Liegen, Stehen, Sitzen, verdreht, gebeugt, überstreckt (Überkopfarbeit))
  • Belastung durch häufig wiederkehrenden Einsatz kleiner Muskelgruppen
    (zum Beispiel Dateneingabe am Computer, manuelle Leiterplattenbestückung)

Maßnahmen

  • Zwangshaltungen / ungünstige Körperhaltungen vermeiden; Belastung kleiner Muskelgruppen reduzieren ...
  • Arbeitsplatz umgestalten ... (zum Beispiel Bewegungsraum, Greifraum, Beinfreiraum, Sehraum, Arbeitshöhe)
  • Arbeitsorganisation verbessern ... (Wechsel der Körperhaltung (stehend/sitzend) ermöglichen, Pausen, Tätigkeitswechsel)
  • Armstützen, Fußstützen, geeignete Arbeitssitze (auch Stehhilfen) bereitstellen ...
  • Beschäftigte unterweisen ... (zum Beispiel Stuhleinstellung, richtiges Sitzen)
  • technische Hilfsmittel einsetzen