Navigation und Service

Textbausteine für Prüflisten und Formblätter

Prüffragen

Die Prüffragen gehen über die beschriebenen Schritte zur Ableitung von Maßnahmen nach dem Einfachen Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe hinaus und sind zusätzlich zu prüfen.

  • Können nicht eingestufte Stoffe (zum Beispiel Altöle, Kühlschmierstoffe, Lösungsmittel, Kleber) zu einer Hautgefährdung führen?
  • Werden die Hände mechanisch so stark beansprucht, dass Mikroverletzungen entstehen können?
  • Werden die Hände durch die Tätigkeit stark verschmutzt?
  • Werden im Betrieb hautsensibilisierende Gefahrstoffe eingesetzt, die nicht mit H317 "Kann allergische Hautreaktionen verursachen" oder R43 "Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich" gekennzeichnet sind?
  • Liegt ein Feuchtarbeitsplatz vor?
  • Wenn außer den Händen andere Körperstellen exponiert sind (zum Beispiel beim Fliesenleger die Knie), werden dann zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen?
  • Sind arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen notwendig?

Maßnahmen

Schutzleitfaden 250 - Erweiterter Maßnahmenbedarf "Haut"