Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Textbausteine für Prüflisten und Formblätter

Prüffragen

  • Ist gewährleistet, dass betriebsmäßig unter Spannung stehende Teile nicht berührt werden können?
  • Werden elektrische Anlagen und Betriebsmittel nur von Elektrofachkräften oder unter deren Leitung und Aufsicht von elektrotechnisch unterwiesenen Personen errichtet und betrieben?
  • Werden in regelmäßigen Abständen Wiederholungsprüfungen zum Erhalten des ordnungsgemäßen Zustands durchgeführt (TRBS 1201)?
  • Werden besonders vor Arbeitsbeginn Unterweisungen über mögliche Gefährdungen durch elektrischen Strom durchgeführt, einschließlich für elektrotechnische Laien (Bagger-, Kranführer und Bauarbeiter)?
  • Wie wird abgesichert, dass die vorgeschriebenen Schutzabstände nicht unterschritten werden?
  • Werden defekte elektrische Betriebsmittel (zum Beispiel handgeführte Elektrowerkzeuge, Kabelroller, Verlängerungsleitungen, Steckvorrichtungen) unverzüglich außer Betrieb genommen?

Festgestellte Gefährdungen/Mängel

  • Arbeiten oder Eingriff an elektrischen Anlagen durch Fachunkundige (Laien)
  • Durchführung von Arbeiten unter Spannung von ungeschulten Personen (DGUV Regel 103-011, bisher BGR A3)
  • sichtbare Schäden an elektrischen Betriebsmitteln ... (zum Beispiel beschädigte Isolierungen, unzulässige Steckverbindungen oder Verlängerungsleitungen)
  • Unterschreiten von vorgeschriebenen Schutzabständen durch Unkenntnis
  • Fehlender Berührungsschutz ... (Abstand, Abdeckung, Umhüllung, Kapselung)
  • nicht bestimmungsgemäßer Gebrauch von elektrischen Betriebsmitteln ... (zum Beispiel elektrische Handwerkzeuge für Innen bei Regen im Freien)
  • Nichtbeachten der fünf Sicherheitsregeln ... (zum Beispiel unterlassene Erdung an der Arbeitsstelle)

Maßnahmen

  • Arbeiten an elektrischen Anlagen nur durch Elektrofachkräfte und elektrotechnisch unterwiesene Personen
  • Mängel durch die Elektrofachkraft beseitigen
  • über Schutzabstände, Schutzmaßnahmen und bestimmungsgemäßen Gebrauch elektrischer Betriebsmittel unterweisen
  • Fünf-Sicherheitsregeln konsequent einhalten
  • Wiederholungsprüfungen durchführen
  • elektrische Anlagen und Betriebsmittel entsprechend den elektrotechnischen Regeln betreiben (Anhang DGUV Vorschrift 3, bisher BGV A3)

Mehr zu Elektrische Gefährdungen