Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Textbausteine für Prüflisten und Formblätter

Prüffragen

  • Sind alle Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen erfasst worden?
  • Welcher Übertragungsweg besteht? Ergeben sich aus der Tätigkeit spezielle Übertragungswege?
  • Welche biologischen Arbeitsstoffe kommen vor?
  • Welches Mikroorganismenspektrum ist bei einer komplexen biologischen Belastung arbeitsschutzrelevant?
  • Welcher Risikogruppe sind die biologischen Arbeitsstoffe zuzuordnen?
  • Wurde geprüft, ob sich Biologische Arbeitsstoffe mit geringerer Risikogruppe einsetzen lassen?
  • Gibt es bei biologischen Arbeitsstoffen der Risikogruppe 1 Gefährdungen für besondere Personengruppen?
  • Wurden sensibilisierende und toxische Wirkungen biologischer Arbeitsstoffe bei der Festlegung von Schutzmaßnahmen mitberücksichtigt?
  • Wurden für Tätigkeiten in Laboratorien und Räumen zur Haltung von Labortieren spezifische Schutzmaßnahmen gemäß Anhang II BioStoffV festgelegt?
  • Wurden für industrielle Verfahren (Biotechnologie) spezifische Schutzmaßnahmen festgelegt?
  • Ist sichergestellt, dass nur fachkundige und eingewiesene Beschäftigte mit biologischen Arbeitsstoffen umgehen?
  • Wird die Freisetzung biologischer Arbeitsstoffe durch vorrangig technische und durch organisatorische Maßnahmen vermieden beziehungsweise minimiert?
  • Wurden geeignete Hygienemaßnahmen getroffen?
  • Wurden geeignete persönliche Schutzausrüstungen bereitgestellt?
  • Liegen Betriebsanweisungen vor?
  • Liegt ein Verzeichnis aller Beschäftigten, die gezielte Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen der Risikogruppen 3 und 4 durchführen, vor?
  • Wurden die vorgeschriebenen arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt und wurden die Beschäftigten über weitere Angebotsuntersuchungen informiert?

Festgestellte Gefährdungen/Mängel

  • gezielter oder nicht gezielter Umgang mit biologischen Arbeitsstoffen
  • Durchführung gentechnischer Arbeiten

Maßnahmen

  • Biologische Arbeitsstoffe mit geringerem Gefährdungspotential einsetzen
  • lüftungstechnische Beratung veranlassen
  • Arbeitsbereiche mit Warnzeichen "Biogefährdung" kennzeichnen
  • Betriebsanweisung erstellen und Einhaltung kontrollieren
  • Unterweisungen durchführen
  • Aerosole vermeiden
  • Hautkontakt vermeiden
  • Verletzungen vermeiden
  • Schutzkleidung tragen
  • arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen durchführen
  • Hygieneplan erstellen und Einhaltung kontrollieren
  • arbeitstätigkeitsbezogene Qualifizierung veranlassen
  • Zahl exponierter Beschäftigter begrenzen
  • Notfallplan (bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen der Risikogruppen 3 und 4)
  • Maßnahmen zur Desinfektion und Dekontamination
  • Ess- und Trinkverbot am Arbeitsplatz einhalten/kontrollieren

Mehr zu Biologische Arbeitsstoffe