Navigation und Service

Arbeitsschutzmaßnahmen

Anlegen von Fluchtwegen

Festlegung der erforderlichen Fluchtwege (Anzahl, Anordnung, Abmessung). Wichtiges Hilfsmittel ist hierbei die Gefährdungsbeurteilung.

Kennzeichnung

Dauerhafte Kennzeichnung von Fluchtwegen und Notausgängen sicherstellen. Erforderlichenfalls Sicherheitsleitsystem bei erhöhten Gefährdungen einrichten (zum Beispiel bei großen zusammenhängenden oder mehrgeschossigen Gebäudekomplexen, bei einem hohen Anteil ortsunkundiger Personen oder einem hohen Anteil an Personen mit eingeschränkter Mobilität).

Freihalten der Fluchtwege

Freihalten der Fluchtwege und Notausgänge (zum Beispiel Notausgänge nicht verstellen).

Sicherheitsbeleuchtung

Ausrüstung der Fluchtwege mit einer Sicherheitsbeleuchtung, wenn bei Ausfall der allgemeinen Beleuchtung das gefahrlose Verlassen der Arbeitsstätte nicht gewährleistet ist.

Flucht- und Rettungsplan

Aufstellung eines Flucht- und Rettungsplanes (zum Beispiel bei unübersichtlicher Flucht- und Rettungswegführung, Arbeitsstätten mit Publikumsverkehr, Bereichen mit erhöhter Gefährdung wie explosions- und brandgefährdete Anlagen).

Räumungsübungen

Durchführung von Räumungsübungen auf der Grundlage der Flucht- und Rettungspläne.