Navigation und Service

Wie können Führungs­kräfte Unsicher­heiten in der Beleg­schaft reduzieren?

Aufgrund der aktuellen Lage haben sich für viele Menschen die Arbeitsbedingungen stark verändert: Arbeitsprozesse müssen aufgrund von Hygieneregeln und sozialem Abstand verändert werden, oder es ergeben sich neue Flexibilitätsanforderungen bezüglich Arbeitszeit und Arbeitsort. In einigen Wirtschaftsbereichen treten extreme Belastungen hinzu, in anderen Bereichen ergeben sich aufgrund von Auftragseinbußen große Unsicherheiten für Unternehmen und Beschäftigte.

Es ist wichtig, Verständnis für die Situation und Sorgen der Beschäftigten zu zeigen und diese bei geplanten Veränderungen im Betrieb mitzudenken. Darüber hinaus sind Transparenz, Fairness und Unterstützung zentral, um Unsicherheiten zu reduzieren. Geschäftsleitungen, aber auch direkte Führungskräfte können hierzu beitragen, indem sie die Beschäftigten ausführlich und kontinuierlich über die getroffenen Maßnahmen, über deren Ziele und Erfolge informieren. Erklärungen, was die getroffenen Maßnahmen für die einzelnen Abteilungen, Teams und Beschäftigten bedeuten, sorgen für Transparenz und Fairness. Die Beteiligung und das Ideenpotenzial aller hilft, Arbeitsprozesse auf Teamebene für die anstehenden Herausforderungen neu zu definieren. Wichtig ist es außerdem, die individuellen Sorgen der Beschäftigten ernst nehmen und zu überlegen, wie Unterstützung aussehen kann, wenn Beschäftigte z. B. gleichzeitig mit Arbeitsintensivierung und Kinderbetreuung konfrontiert sind.

Stand: 25.05.2020

FAQ-Nr.: 0082

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK