Navigation und Service

Muss auch ein privater Bauherr einen Koordinator bestellen?

Die Verordnung unterscheidet nicht zwischen privaten, öffentlichen und gewerblichen Bauherren.

Für jede Baustelle, auf der Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber gleichzeitig oder nacheinander tätig werden, müssen ein Koordinator bestellt und ggf. weitere wesentliche Aufgaben nach Baustellenverordnung wahrgenommen werden, z. B.

  • Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze nach § 4 Arbeitsschutzgesetz,
  • Übermittlung einer Vorankündigung an die zuständige Behörde,
  • Erstellung eines SiGePlans,
  • Zusammenstellung einer Unterlage für spätere Arbeiten an der baulichen Anlage.

Der Bauherr kann die Funktion des Koordinators selbst wahrnehmen oder seinem planenden und bauleitenden Architekten übertragen. Voraussetzung ist das Vorhandensein der nach BaustellV geforderten Eignung, d. h. der in der Regel zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB) 30 beschriebenen Kenntnisse und Erfahrungen.