Navigation und Service

In welchem Verhältnis stehen Bauherr, Generalunternehmer und Koordinator zueinander?

Als Veranlasser trägt der Bauherr die Gesamtverantwortung für das Bauvorhaben. Er ist zur Einleitung und Umsetzung der in der BaustellV verankerten organisatorischen Arbeitsschutzmaßnahmen verpflichtet.

Der Generalunternehmer kann im Rahmen der BaustellV als beauftragter Dritter des Bauherrn tätig werden.
siehe Kann der Bauherr seine Pflichten aus der Baustellenverordnung auf andere übertragen?

Der Koordinator ist nach der BaustellV nur dem Bauherrn oder seinem beauftragten Dritten verpflichtet. Dabei steht seine Grundaufgabe, Sicherheit und Gesundheitsschutz für die am Bau Beschäftigten zu gewährleisten, im Vordergrund.