Navigation und Service

Gibt es Kriterien, anhand derer der Bauherr einen Koordinator auswählen kann?

Die Regel zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB) 30 nennt folgende Kriterien, die dem Bauherrn als Anhaltspunkte bei der Auswahl eines geeigneten Koordinators dienen können. Sie orientieren sich an den objektspezifischen Rahmenbedingungen und sind vom Bauherrn entsprechend Art und Umfang des Bauvorhabens individuell zu wichten.

  • Komplexität der Planung, zum Beispiel Bauen im Bestand,
  • Anzahl der Planungsbeteiligten,
  • Vorgesehene Bauzeit,
  • Komplexität der Bauausführung, zum Beispiel beengte Baustellenverhältnisse und technische Schwierigkeitsgrade,
  • Anzahl der an der Bauausführung beteiligten Unternehmen,
  • Anforderungen aufgrund der zu berücksichtigenden späteren Arbeiten.

Bei der Auswahl des Koordinators hat der Bauherr dessen Eignung zu berücksichtigen.

Die RAB 30 beschreibt die Qualifikationskriterien.
siehe Bei der Auswahl des Koordinators hat der Bauherr dessen Eignung zu berücksichtigen. Was ist unter "geeigneter Koordinator" zu verstehen? Wie kann dieser seine Eignung nachweisen?