Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Welche Informationen liegen über die Normstichprobe vor?

Die Grundgesamtheit für die Datenerhebung bildeten alle zum 31. Dezember 2010 bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldeten sozialversicherungspflichtigen Beschäftigen der Geburtenjahrgänge 1951 bis 1980.

Vom Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH (infas) durchgeführte Analysen belegen, dass die Verteilungen regionaler und soziodemografischer Merkmale in der Stichprobe der tatsächlich Befragten von den Verteilungen der Grundgesamtheit lediglich geringfügig abweichen. Dies ist ein Hinweis auf eine hohe Stichprobengüte und auf die Generalisierbarkeit der Ergebnisse der vorliegenden Arbeit mit Blick auf die Grundgesamtheit.

Eine detaillierte Darstellung der soziodemografischen Daten der S-MGA-Stichprobe kann folgender Publikation entnommen werden:
Rose et al.: The Study on mental health at work: Design and sampling. In: Scandinavian journal of public health 45 (2017), H. 6, S. 584-594.

Mehr zu Psychische Gesundheit