Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Internationales, wissenschaftliche Kooperationen

Die Stabsstelle "Internationales, wissenschaftliche Kooperationen" hat zum Ziel, die fachlichen und strategischen Kooperationen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit der Scientific Community und Arbeitsschutznetzwerken auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene zu stärken und auszubauen.

Schwerpunkte der Arbeit sind

  • die Leitung und Koordinierung des Focal Points Deutschland der EU-OSHA,
  • die Unterstützung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) in der strategischen Weiterentwicklung von Zielen im Bereich OSH auf europäischer und internationaler Ebene (z. B. ACSH),
  • die Außenvertretung und Mitarbeit der BAuA in Gremien, Fachgesellschaften und in europäischen/internationalen Arbeitsschutznetzwerken (z. B. PEROSH, WHO-CC),
  • die Etablierung und Pflege wissenschaftlicher Kooperationen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen,
  • die Unterstützung des Wettbewerbs um Drittmittel, die für die BAuA ein wichtiges Instrument zur konsortialen Zusammenarbeit und zum Ausbau der wissenschaftlichen Kompetenz ist.

Der Stab "Internationales, wissenschaftliche Kooperationen" führt auch die Geschäftsstelle der Ethikkommission der BAuA.
Die BAuA-Ethikkommission wurde auf Empfehlung des Wissenschaftsrates eingerichtet. Sie beurteilt ausschließlich Forschungsprojekte der BAuA, die nicht im Aufgabenbereich einer medizinischen Ethikkommission liegen.

Kontakt

Dir. u. Prof. Dr. Armin Windel

Leiter der Stabsstelle "Internationales, wissenschaftliche Kooperationen"

Weitere Kontaktmöglichkeiten