Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

45. Wissenschaftliches Seminar, 17. Oktober 2018

Digitalisierung und Arbeit: Herausforderungen und Perspektiven

Vortrag von

  • Dr. Martin Kuhlmann (Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen - SOFI e.V. an der Georg-August-Universität)

Im Vortrag, der sich auf Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsprojekten stützt, die teils abgeschlossen sind, teils noch laufen, werden folgende Thesen vorgestellt und erläutert:

(1) Digitalisierung zeichnet sich durch eine große Vielfalt divergierender Anwendungen und Erscheinungsformen aus, die betriebliche Handlungsoptionen bei der Gestaltung von Arbeit erheblich erweitern.

(2) Bei den Zusammenhängen zwischen Digitalisierung und Arbeit deuten sich erste typische Muster an, die durch ein hohes Maß an Pfadabhängigkeit sowie die Fortführung bekannter Trends geprägt sind, aber auch neue Fragen aufwerfen.

(3) Obwohl die Zukunft der Arbeit ungewiss bleibt, lassen sich aus heutiger Sicht bereits eine Reihe von Herausforderungen benennen: etwa bei Aufgabenzuschnitten und Leistungsbedingungen, bei Mitgestaltungsmöglichkeiten technischer Systeme, beim Umgang mit zunehmender Transparenz sowie bei Qualifizierungsmöglichkeiten und der Überwindung der Trennung von Arbeiten und Lernen.

(4) Es ist von einem wachsenden arbeitspolitischen Gestaltungsbedarf auszugehen, auf den wichtige Akteure (auf der betrieblichen Ebene: Führungskräfte, HR-Bereiche, betriebliche Interessenvertretungen) allerdings nicht gut vorbereitet sind.

Kontakt

PD Dr. Luis Carlos Escobar Pinzon

Fachbereichsleiter Fachbereich 3 "Arbeit und Gesundheit"

apl. Prof. Dr. Martin Schütte

Wissenschaftlicher Leiter Fachbereich 3 "Arbeit und Gesundheit"

Weitere Kontaktmöglichkeiten