Navigation und Service

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d) [Fb 4]

Bewerbungsfrist 29. Februar 2020
Arbeitsort Dortmund

Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalienrecht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 700 Beschäftigte.

Wir suchen am Sitz in Dortmund für die Gruppe 4.0 "Prozessleitung und Koordinierung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d)

im Bereich Regulatory Affairs / Bewertung von Bioziden

  • Entgeltgruppe 13 TVöD, Besoldungsgruppe A 13 BBesO
    mit Höhergruppierungs- bzw. Beförderungsmöglichkeit
  • Vollzeit
  • unbefristet

Die Beschreibung, die Bewertung und das Management von Risiken bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen ist das zentrale Anliegen des Fachbereichs 4. Hierbei arbeiten wir multidisziplinär auf den Gebieten der Forschung und Entwicklung, der Politikberatung, des Transfers in die betriebliche Praxis und der hoheitlichen Aufgaben zusammen. Ein Schwerpunkt dabei ist der Schutz der Beschäftigten beim Umgang mit Bioziden.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der Prozessleitung bei der Koordinierung der Antragsbearbeitung (Genehmigung von Biozidwirkstoffen, Zulassungsverfahren und gegenseitige Anerkennung von Biozidprodukten)
  • Mitwirkung bei der Organisation, Planung und Koordination des Biozidprozesses
  • Erstellen von Berichten und Stellungnahmen unter Bezug von wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • Zusammenarbeit mit den am Prozess beteiligten Fachgruppen, Bundesbehörden und der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA)
  • Vertretung des Fachbereichs in den einschlägigen nationalen und europäischen Abstimmungsgremien im Bereich der Biozid-Bewertung
  • Aufgaben im Bereich des Qualitätsmanagements und der Verfahrensoptimierung

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitäts-Diplom) in Naturwissenschaften vorzugsweise in Chemie oder Biologie
  • Erfahrungen im Biozid- und Gefahrstoffrecht
  • wünschenswert sind Grundkenntnisse in der Toxikologie oder der Exposition gegenüber Gefahrstoffen
  • Interesse an der Koordinierung und Bearbeitung komplexer Fragestellungen aus den Bereichen Exposition, Toxikologie, Risikomanagement für Chemikalien und Mikroorgansimen
  • hohes Maß an Eigeninitiative, zielorientiertem Handeln, Motivation und Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu Reisen
  • Beherrschung der deutschen und englischen Sprache fließend in Wort und Schrift

Die Einarbeitung in neue Themenfelder und die Organisation eines Teams ist für Sie ein Anreiz. Wenn Sie darüber hinaus über ein hohes Maß an Engagement und Verantwortungsbereitschaft verfügen und Freude daran haben, als Mitglied eines interdisziplinären Teams auch im Kontakt mit ausländischen Partnern schwierige und komplexe Fragestellungen lösungsorientiert zu bearbeiten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Wir bieten:

  • Möglichkeit der Verbeamtung nach Einarbeitung bei Vorliegen der Voraussetzungen (Eignung, Befähigung, fachliche Leistung)
  • eine interessante verantwortungsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle von Forschung und Politikberatung
  • abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multidisziplinären Team
  • gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen
  • gleitende Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten Qualifizierungsmöglichkeiten
  • die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets
  • ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Interesse geweckt?

Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 29.02.2020 unter Angabe der Kennziffer 05/20 WM 4.0 über die Plattform www.interamt.de.

Die Ausschreibung finden Sie dort unter der Stellen-ID 565275.

Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Christin Lichau, Tel. 0231 9071 2043 zur Verfügung; bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Dagmar Holthenrich, Tel. 0231 9071 2357.

Weitere Informationen zur Bundesanstalt unter www.baua.de.

Weitere Informationen

Stellenangebote im Biozid-Verfahren

Die BAuA sucht mehrere Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (w/m/d) für das Biozid-Team.

Mehr erfahren : Stellenangebote im Biozid-Verfahren …

HinweisCookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - für die Webanalyse Cookies verwenden. Sie können diese Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

OK