Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Auszubildende: Chemielaborant/-in (w/m/d)

Bewerbungsfrist 31. Dezember 2019
Arbeitsort Berlin

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalienrecht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 700 Beschäftigte.

Wir suchen zum 01.09.2020 am Standort Berlin für die Gruppe 4.2 "Medizinischer Arbeitsschutz, Biomonitoring"

Auszubildende: Chemielaborant/-in (w/m/d)

Interamt-ID: 544001

Ihre Aufgaben:

  • Vorbereitung und Durchführung chemisch-analytischer Versuchsreihen
  • Dokumentierung und Auswertung der Messergebnisse
  • Planung der Laborabläufe
  • Bedienung und Pflege der Messgeräte
  • Mitarbeit bei der Entwicklung neuer Analyseverfahren für das Biomonitoring Gefahrstoffexponierter in enger Zusammenarbeit mit unseren Wissenschaftlern
  • Unterstützung von Messkampagnen und Feldstudien
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten

Die Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Vermittlung theoretischer Grundlagen am OSZ Lise Meitner (Berlin-Neukölln)
  • praktische Ausbildung in unseren modernen chemisch-analytischen Biomonitoring-Laboren (Berlin-Lichtenberg) und am Berufsbildungszentrum Chemie (Berlin-Adlershof)

Ihr Profil:

  • mindestens guten mittleren Schulabschluss
  • gute bis sehr gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • gute Auffassungsgabe und gutes Beobachtungsvermögen
  • sehr großes Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen
  • gutes technisch-physikalisches Verständnis
  • gute Englischkenntnisse (Verstehen englischsprachiger Anleitungen und Bediensoftware)
  • zuverlässig und teamfähig

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit
  • gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen
  • gleitende Arbeitszeit
  • Ausbildungsvergütung nach dem TVAöD, Altersvorsorge des öffentlichen Dienst, Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen sowie eine Jahressonderzahlung
  • erfahrene und engagierte Ausbildungsverantwortliche

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Interesse geweckt?

Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 31.12.2019 über die Plattform www.interamt.de. Geben Sie hierbei im Betreff bitte die angestrebte Ausbildung und die Interamt-ID an. Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Für Fragen zur Ausbildung oder zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Nack, Tel. 030 51548-4511 zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Bundesanstalt unter www.baua.de.