Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

Bewerbungsfrist 5. Juli 2019
Arbeitsort Dortmund

Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des BMAS. Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalienrecht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 700 Beschäftigte.

Für die Gruppe 1.2 "Arbeitsweltberichterstattung" suchen wir am Sitz in Dortmund zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d)

  • EntgeltGr 13 TVöD
  • Vollzeit
  • befristet bis zum 31.05.2021 (Vertretung)

Die Gruppe 1.2 "Arbeitsweltberichterstattung" ist u. a. zuständig für die Erstellung des jährlichen Berichtes "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit", den sie im Auftrag des BMAS erstellt. Für eine umfassende Arbeitsweltberichterstattung ist es in Zeiten unterschiedlicher Wandlungstendenzen (Digitalisierung, Globalisierung, Diversifizierung von Belegschaften, demografischer Wandel) notwendig, diese an die veränderte Arbeitswelt anzupassen. Grundlage dafür ist die Kenntnis nationaler und europäischer Daten. Dabei stehen amtliche Daten, Daten anderer Ressortforschungseinrichtungen wie IAB, RKI etc. genauso im Fokus wie Daten aus Betriebs- und Beschäftigtenbefragungen.

Ihre Aufgaben:

  • Strategisch-inhaltliche Weiterentwicklung der Arbeitsweltberichterstattung unter Nutzung der Daten Dritter in Zusammenarbeit mit dem schon bestehenden Team
  • Sichtung nationaler und internationaler Datenquellen (vor dem Hintergrund des Wandels der Arbeitswelt)
  • Erarbeiten von Vorschlägen zur Implementierung in die regelmäßige Berichterstattung bei bereits verfügbaren (regelmäßig veröffentlichten) Sekundärdaten
  • Eigene Analysen für (entlang der noch festzulegenden Themen) konkrete wissenschaftliche Fragestellungen aus Daten Dritter (z.B. Eurofound, DIW), aber – falls möglich – auch aus den verfügbaren Befragungsdaten der BAuA. Diese Analysen sollen zudem auch in (wissenschaftlichen) Publikationen (Deutsch und Englisch) veröffentlicht werden.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/ Universitätsdiplom) der Sozialwissenschaften mit arbeitswissenschaftlicher Aus­richtung – vorzugsweise mit empirischem Schwerpunkt
  • empirische Berufserfahrung in relevantem Forschungsfeld (Arbeitswissenschaften; Großbefragungen, Kenntnisse arbeitsweltrelevanter Datensätze bzw. Datenhalter; Erfahrungen mit unterschiedlichen Datensätzen) – Bezug bitte im Bewerbungsschreiben verdeutlichen
  • mehrjährige Publikationstätigkeit (deutsch und englisch) – nachzuweisen durch Literaturliste und 1 ausgewähltes Beispiel in Kopie
  • ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Programmierkenntnisse in SPSS oder anderer Statistik-Software
  • nachgewiesene sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • eine interessante verantwortungsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle von Forschung und Politikberatung
  • gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen
  • gleitende Arbeitszeiten
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse geweckt?

Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 05.07.2019 unter Angabe der Kennziffer 29/19 WM 1.2 über die Plattform www.interamt.de.

Die Ausschreibung finden Sie dort unter der Stellen-ID 516675. Geben Sie hierbei im Betreff bitte die angestrebte Position und die Kennziffer an. Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Kohlwey, Tel. 0231 9071-2331 zur Verfügung; bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anke Siefer, Tel. 0231 9071-2242.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baua.de.