Navigation und Service

Geschäftsstelle der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)

Zukunft sichern, Arbeit gestalten

Attraktive Arbeitsbedingungen sowie eine moderne, mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur sind heute mehr denn je ein Schlüssel für innovative und wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen und bilden die Grundlage zur Sicherung der Fachkräftebasis in Deutschland. Dafür engagiert sich seit 2002 die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ins Leben gerufene Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA).

Bund, Länder und kommunale Spitzenverbände, Arbeitgebervereinigungen und Kammern, Gewerkschaften, Unternehmen, die Bundesagentur für Arbeit sowie Sozialversicherungsträger und Stiftungen engagieren sich gemeinsam in dieser Initiative. Sie arbeiten entlang der Themenfelder Führung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz gemeinsam an Ideen, Handlungshilfen und Instrumenten, die die Qualität der Arbeit in Deutschland stärken.

Als unabhängiges Netzwerk bietet INQA konkrete Beratungs- und Informationsangebote für Betriebe und Verwaltungen sowie vielfältige Austauschmöglichkeiten in zahlreichen - auch regionalen - Unternehmens- und Branchennetzwerken. Mit wenigen Klicks auf www.inqa.de können die Nutzer herausfinden, wofür die Initiative steht und was sie konkret anbietet. Neben aktuellen Informationen, Handlungshilfen, Praxis-Tools, Veranstaltungshinweisen und einer Datenbank mit Beispielen aus der betrieblichen Praxis sind mehr als 180 Publikationen download- oder bestellbar. Daneben informiert die Website auch über die Projektförderung und aktuell laufende Projekte.

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) unterstützt die Initiative Neue Qualität der Arbeit von Beginn an. So wirken die Fachgruppen der BAuA bei der Ausschreibung und Auswahl von Projekten mit und betreuen diese fachlich, soweit sie in ihr Kompetenzgebiet fallen. Weiterhin begleitet die BAuA die INQA-Netzwerkarbeit und die bestehenden Expertennetzwerke in ihren Kompetenzfeldern. Eine wichtige Rolle kommt dabei der Geschäftsstelle zu, die ebenfalls von Beginn an in der BAuA angesiedelt ist.

Die Fachgruppe 1.3 realisiert die Geschäftsstellenfunktion und unterstützt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bei der inhaltlichen Schwerpunktsetzung und Ausgestaltung der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Sie betreut das Ressort "Gute Praxis" und ist für die Aufbereitung von Informationen für die Webseite der Initiative verantwortlich. Darüber hinaus steuert die Geschäftsstelle u.a. die verlegerischen Leistungen für INQA (Redaktion, Lektorat, Herstellung und Vertrieb von Publikationen) sowie die Präsentation der Initiative auf Messen und Veranstaltungen.