Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Fachveranstaltung "Der Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) - Bilanz und künftige Herausforderungen durch die Digitalisierung und Arbeiten mit Industrie 4.0"

Dokumentation der Veranstaltung vom 28. November 2018 im Bundespresseamt in Berlin

Der Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) führte am 28. November 2018 im Bundespresseamt in Berlin die Fachveranstaltung "Der Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) - Bilanz und künftige Herausforderungen durch die Digitalisierung und Arbeiten mit Industrie 4.0" durch. An der Veranstaltung nahmen rund 140 Fachleute teil.

Im ersten Veranstaltungsblock wurden Arbeitsergebnisse der dritten Berufungsperiode des Ausschusses für Betriebssicherheit im Zeitraum 2015 - 2018 präsentiert. So wurde die neu gefasste technische Regel TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung vorgestellt. Weitere Themen waren die Überarbeitung der technischen Regeln zu Absturzgefährdungen bei der Verwendung von Arbeitsmitteln sowie die geplanten neuen technischen Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern.

Der zweite Veranstaltungsblock befasste sich mit dem Thema Digitalisierung der Arbeitswelt und daraus abzuleitende zukünftige Aufgaben des Ausschusses für Betriebssicherheit. In verschiedenen Fachvorträgen sowie im Rahmen eines Gespräches zwischen der Vorsitzenden des ABS, Naemi Denz und dem Leiter der Unterabteilung Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im BMAS, Peer-Oliver Villwock wurden Problemstellungen und Anforderungen bezogen auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz im Zusammenhang mit der Digitalisierung sowie Schnittstellen zwischen Arbeitsschutz und Produktsicherheit thematisiert. Aus Letzteren wurde der Bedarf einer engen Zusammenarbeit des ABS mit dem Ausschuss für Produktsicherheit (AfPS) abgeleitet.

Über die Vorträge hinaus bestand die Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit Mitgliedern des Ausschusses für Betriebssicherheit, der Unterausschüsse und der Arbeitskreise an Thementischen.

Das Programm sowie Präsentationen der Vorträge können nachfolgend eingesehen werden:

Programm (PDF, 367 KB)

Vorträge

Eröffnung
Naemi Denz, Vorsitzende des ABS, VDMA; Christoph Preuße, Vorsitzender des ABS, BGHM

Neufassung der TRBS 1111 und Kompatibilität der Regeln zur Gefährdungsbeurteilung (PDF, 3 MB)
Prof. Dr. Martin Schmauder, TU Dresden, Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme

Überarbeitung der TRBS 2121 Absturz (PDF, 1 MB)
Prof. Dr. Marco Einhaus, BG BAU, DGUV Fachbereich Bauwesen, Sachgebiet Hochbau

Drei neue Technische Regeln zur Umsetzung der Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern (EMFV) (PDF, 689 KB)
Dr. Hauke Brüggemeyer, Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung bei Arbeitsmitteln (PDF, 832 KB)
Christoph Thust, Evonik Technology & Infrastructure GmbH

Digitalisierung im Bestand - Vorgehen mit Augenmaß (PDF, 1 MB)
Sven Seintsch, Bilfinger Maintenance GmbH und Michael Pelz, Clariant P&C (DE) GmbH

Gespräch Arbeiten 4.0 - Digitalisierung der Arbeitswelt
Peer-Oliver Villwock, Leiter der Unterabteilung Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im BMAS und Naemi Denz, Vorsitzende des ABS, VDMA

Herausforderung im Umgang mit innovativen Technologien in der Arbeitswelt 4.0 (zurzeit nicht verfügbar)
Prof. Dr. Sascha Stowasser, ifaa - Institut für angewandte Arbeitswissenschaft

Industrie 4.0 - Umgang mit den neuen Technologien aus Sicht der Hersteller
Bernd Gehring, Voith GmbH & Co. KGaA

Zusammenarbeit zwischen Ausschuss für Produktsicherheit (AfPS) und Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) (PDF, 223 KB)
Stefan Pemp, Vorsitzender des AfPS, Niedersächsisches. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Zusammenfassung und Ausblick - was sind die Herausforderungen für "ABS 4.0"
Naemi Denz, Vorsitzende des ABS, VDMA; Christoph Preuße, Vorsitzender des ABS, BGHM