Navigation und Service

Dresdner Treffpunkt "Gefährdungs­beurteilung an Arbeits­plätzen mit elektro­magnetischen Feldern nach TREMF"

Informationsveranstaltung

Termin: 1. Dezember 2020, 13:00 Uhr bis 16:00 UhrZum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Fabricestraße 8
01099 Dresden
Dresden

Inhalt:

Wie führe ich eine Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsplätzen mit elektromagnetischen Feldern durch? Was muss ich bei besonders schutzbedürftigen Beschäftigten beachten?

Mit der Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern (EMFV) wurde 2016 die europäische EMF-Arbeitsschutzrichtlinie 2013/35/EU in deutsches Recht überführt. Wie andere Arbeitsschutzverordnungen auch, wird die EMFV durch Technische Regeln (TREMF) konkretisiert.

Die Informationsveranstaltung legt den Schwerpunkt auf den Inhalt der mit der neuen EMFV verbundenen Technischen Regeln und das darin beschriebene Vorgehen zur Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsplätzen mit elektromagnetischen Feldern sowie von besonders schutzbedürftigen Beschäftigten.

Eingangs wird die EMFV zusammengefasst, gefolgt von der ausführlichen Vorstellung der TREMF zu

  1. statischen und niederfrequenten Feldern,
  2. hochfrequenten Feldern und
  3. zu Magnetresonanzverfahren.

Im Weiteren wird auf die Bewertung von Arbeitsplätzen für besonders schutzbedürftige Beschäftigte, wie z. B. Implantat-Träger, eingegangen. Fragen und Diskussionen sind herzlich willkommen.

Themen:

  • Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern (EMFV)
  • TREMF statische und niederfrequente elektromagnetische Felder
  • TREMF hochfrequente elektromagnetische Felder
  • TREMF Magnetresonanzverfahren
  • Besonders schutzbedürftige Beschäftigte und individuelle Gefährdungsbeurteilung

Hinweis:

Anmeldung unbedingt erforderlich.

Teilnahmeentgelt: Ein Teilnahmeentgelt wird nicht erhoben. Veranstalter: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)Zielgruppen: Arbeitgebervertreter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Aufsichtspersonen der Unfallversicherungsträger, Gewerbeaufsichtspersonen

Kontakt (fachlich):

Dr. Peter Jeschke

Kontakt

Telefon: 0231 9071-2271

Adresse

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Friedrich-Henkel-Weg 1-25 44149 Dortmund

Kontakt (organisatorisch):

Regina Thorke

Kontakt

Telefon: 0351 5639-5464

Adresse

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Fabricestraße 8 01099 Dresden
Referent / in: Dr. Peter Jeschke, Dr. Erik Romanus (BAuA), Dr. Carsten Alteköster (IFA der DGUV)Anmeldefrist: 30.11.2020

Online-Anmeldung

Mehr zu Veranstaltungen

HinweisCookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - für die Webanalyse Cookies verwenden. Sie können diese Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Erlauben