Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Sichere Maschinen - Anforderungen an das Inverkehrbringen

Informationsveranstaltung

Termin: 14. November 2019, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Fabricestraße 8
01099 Dresden
Dresden

Inhalt:

Ausgehend von der europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG als zentraler Rechtsvorschrift für das Inverkehrbringen von sicheren Maschinen in Europa werden die durch Hersteller, Händler oder Importeure zu erfüllenden formalen Anforderungen an das Inverkehrbringen von Maschinen sowie die technischen Anforderungen an Konstruktion und Bau sicherer Maschinen im Überblick vorgestellt und an Hand von Beispielen erläutert. Des Weiteren wird auf die Rolle von Normen eingegangen. Am Beispiel der Geräuschemissionsangaben werden die Chancen für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten durch ein Zusammenwirken von Herstellern, Inverkehrbringern, Einkäufern und betrieblichen Arbeitsschutzakteuren verdeutlicht. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, in der Praxis aufgetretene Probleme zu diskutieren.

Themen:

  • Die Anforderungen der europäischen Maschinenrichtlinie RL2006/42/EG im Überblick

    • Anwendungsbereich der Maschinen­richtlinie 2006/42/EG, formale Anforderungen und grund­legende Sicherheits- und Gesundheitsschutz­anforderungen nach Anhang I
    • Berücksichtigung weiterer europäischer Binnenmarktrichtlinien
    • Vorgehensweise bei der Risikobeurteilung
    • Herstellerverantwortung bei unvollständigen Maschinen und bei Maschinenanlagen
    • Umbau von Maschinen, wesentliche Veränderungen
    • Evaluation der Maschinenrichtlinie durch die EU-Kommission und geplante Überarbeitung
    • Leitfaden für die Anwendung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
  • Rolle von Normen im Bereich Maschinensicherheit
  • Belastbare Geräuschemissionsangaben: Ein Vorteil im Wettbewerb und für die Sicherheit im Betrieb
  • Aktuelle Fragestellungen aus der Praxis, z. B.

    • Umgang mit Maschinen ohne CE-Kennzeichnung
    • Anwendung der Maschinenrichtlinie auf Industrieanlagen

Hinweis:

Anmeldung unbedingt erforderlich.

Teilnahmeentgelt: Ein Teilnahmeentgelt wird nicht erhoben. Veranstalter: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)Zielgruppen: Hersteller, Händler, Importeure, Ämter für Arbeitsschutz, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Unfallversicherungsträger, Einkäufer, Betreiber von Maschinen

Kontakt (fachlich):

Marlies Kittelmann

Kontakt

Telefon: 0351 5639-5420

Adresse

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Fabricestraße 8 01099 Dresden

Kontakt (organisatorisch):

Regina Thorke

Kontakt

Telefon: 0351 5639-5464 Fax: 0351 5639-5210

Adresse

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Fabricestraße 8 01099 Dresden
Referent / in: Dipl.-Ing. Marlies Kittelmann, Dipl.-Ing. Thomas Mössner, Dr. rer. nat. Fabian Heisterkamp, BAuAAnmeldefrist: 13.11.2019

Online-Anmeldung

Mehr zu Veranstaltungen