Navigation und Service

Jugendarbeitsschutz als Qualitätsmerkmal in der Berufsausbildung

Informationsveranstaltung

Termin: 28. September 2017, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Fabricestraße 8
01099 Dresden
Dresden

Inhalt:

Die Grundzüge des Arbeits- und Jugendarbeitsschutzes, insbesondere die betriebliche Arbeitsschutzorganisation sowie die Überwachung des Arbeitsschutzes

Themen:

BAuA:

  • Organisation des Arbeitsschutzes in Deutschland und gesetzliche Grundlagen
  • Das JArbSchG im Überblick
  • Gesundheitliche Situation von jugendlichen Beschäftigten Auszubildenden in Deutschland

LDS / SMWA:

  • Problemfelder des JArbSch in der Praxis - Überblick
  • Aufsichtshandeln der Behörde; sonderpolizeiliche Befugnissen; Maßnahmen, Sanktionen
  • Unfallgeschehen: Statistik; Fallschilderungen
  • "Erlebensbild Arbeit bei Auszubildenden: Arbeitsschutz ist keine Nebensache" - Informationen zum Erfahrungsaustausch mit Praxisvertretern am Runden Tisch

Hinweis:

Anmeldung unbedingt erforderlich.

Teilnahmegebühr: Ein Teilnahmeentgelt wird nicht erhoben. Veranstalter: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)Zielgruppen: Berufsschullehrer und -lehrerinnen, Ausbilderinnen und Ausbilder

Kontakt (fachlich):

Dr. Uta Wegewitz

Kontakt

Telefon: 030 51548-4127

Adresse

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Nöldnerstraße 40/42 10317 Berlin

Kontakt (organisatorisch):

Regina Thorke

Kontakt

Telefon: 0351 5639-5464 Fax: 0351 5639-5210

Adresse

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Fabricestraße 8 01099 Dresden
Referent / in: Simon Schmiederer, Dr. Uta Wegewitz, BAuA; Angelika Heinig, Landesdirektion Sachsen, Abt. Arbeitsschutz; Carmen Scholtissek, SMWA, Referat Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin, Technischer VerbraucherschutzAnmeldefrist: 27.09.2017

Online-Anmeldung

Mehr zu Veranstaltungen