Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Dokumentation zur Konferenz "Grenzwerte für Gefahrstoffe - gesunde Arbeitsbedingungen im einer globalen Wirtschaft" am 07./08.05.2007 in Dortmund

Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft fand am 7. und 8. Mai in der DASA in Dortmund die Konferenz "Grenzwerte für Gefahrstoffe - Gesunde Arbeitsbedingungen in der globalen Wirtschaft" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) statt. Über 200 Experten, davon fast die Hälfte aus dem europäischen Ausland, diskutierten intensiv über Möglichkeiten, um die Sicherheit und Gesundheit von Beschäftigten bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen zu verbessern. Im Mittelpunkt stand die neue EU-Chemikalienverordnung REACH, die am 1. Juni dieses Jahres in Kraft trat.

Das Programm, die Vorträge und Präsentationen sowie zwei Ergebniszusammenfassungen können nachfolgend eingesehen oder heruntergeladen werden:

Programm (PDF, 117 KB)

Teilnehmerliste (PDF, 47 KB)

Tagungfotos (PDF, 4 MB)

Einführungsvorträge

Grußwort (PDF, 33 KB)
Cornelia Fischer, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bonn, Deutschland

Risk communication and occupational limit values - need for a better understanding (PDF, 63 KB)
Ragnar Lofstedt, King's College London, London, Großbritannien

Fachvorträge

Multiple starting points - common goals

The REACH tool: derived no effect levels (DNEL) (PDF, 310 KB)
Sharon Munn, European Chemicals Bureau (ECB), Ispra, Italien

DNEL: multiple values for identical substances? (PDF, 151 KB)
Martin Kayser, BASF AG, Ludwigshafen, Deutschland

Occupational exposure limits (OEL) at the national level (PDF, 208 KB)
Andrea Hartwig, Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe (Deutsche MAK-Kommission), Berlin, Deutschland

The SCOEL Work and Decision-Making Processes (PDF, 3 MB)
Vito Foá, Chairman of the European Scientific Committee on Occupational Exposure Limits (SCOEL), Mailand, Italien

Special tool: acceptable operator exposure level (AOEL) (PDF, 361 KB)
Cees de Heer, National Institute for Health and the Environment (RIVM), Bilthoven, Niederlande

Derivation of OELs at Community level - Future Perspectives (PDF, 89 KB)
Antonis Angelidis, Directorate-General for Employment, Social Affairs and Equal Opportunities, Luxemburg

Ensuring exposure limitation

Compliance with occupational limit values by applying the principles of Good Control Practice (PDF, 269 KB)
Christine Northage, Health Safety Executive (HSE), Bootle, Großbritannien

Compliance with occupational limit values by applying workplace measurements (PDF, 429 KB)
Ralph Hebisch, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Dortmund, Deutschland

Necessary changes

New responsibility for trade unions to ensure workers health within the framework of REACH (PDF, 196 KB)
Tony Musu, European Trade Union Institute for Research, Education, Safety and Health (ETUI-REHS), Brüssel, Belgien

Integration of DNEL into national regulations for occupational safety and health. The situation in the Slovak Republic (PDF, 334 KB)
Eleonora Fabianova, Regional Authority of Public Health, Banska Bystrica, Slowakische Republik

Integration of DNEL into Polish regulations for occupational safety and health (PDF, 120 KB)
Jan Gromiec, Nofer Institute of Occupational Medicine, Lodz, Polen

Derived-No-Effect-Levels (DNEL) (PDF, 85 KB)
Helmut Klein, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bonn, Deutschland

Integration of DNEL into national regulations for occupational safety and health (PDF, 183 KB)
Ad Vijlbrief, Ministry of Social Affairs and Employment, Niederlande

Fazit

On the Outcome of the German Presidency OEL Conference - Summary Comments (PDF, 40 KB)
Elke Schneider, European Agency for Safety and Health at Work, Bilbao, Spanien

Harmonising OELs and DNELs at European Level - a position paper reflecting the results at the OEL-conference in Dortmund (PDF, 42 KB)
Fritz Kalberlah, FoBiG GmbH, Freiburg, Deutschland

Poster

Comparison of default assessment factors in the derivation of OELs and DNELs (PDF, 655 KB)
F. Kalberlah, FoBiG, Forschungs- und Beratungsinstitut Gefahrstoffe GmbH, Freiburg, Deutschland

The system of establishing MAC values in Poland (PDF, 297 KB)
Jolanta Skowroń Ph. D., Małgorzata Pośniak Ph. D., Central Institute for Labour Protection - National Research Institute (CIOP-PIB), Warschau, Polen

Deriving Surrogate DNELs for Preparations under the Scope of REACH (PDF, 113 KB)
D. Keller, W. Aulmann, Henkel KGaA, Düsseldorf, Deutschland

Hazardous substances in the recycling industry: Recycling of motor vehicles and electronic scrap (PDF, 565 KB)
Ländermessstellen für chemischen Arbeitsschutz und BAuA, Deutschland

Entwicklung eines probabilistischen Modells zur Wirkungsabschätzung für Schadstoffe am Arbeitsplatz (PDF, 1 MB)
K. Schneider¹, M. Hassauer¹, J. Oltmanns¹, E. Elmshäuser², O. Mosbach-Schulz², U. Schuhmacher-Wolz¹
¹) FoBiG, Forschungs- und Beratungsinstitut Gefahrstoffe GmbH, Freiburg, Deutschland
²) Institut für Statistik, Risikoforschung, Umwelt und Gesundheit, Universität Bremen, Deutschland

Links und Literatur

Links und Literatur - Ausgewählte Informationsquellen (PDF, 84 KB)
(in Englisch)

Mehr zu Veranstaltungen