Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Biomonitoring-Auskunftssystem: Gefahrstoffbezogene Recherche

Mit Biomonitoring kann die innere Belastung des Menschen durch Gefahrstoffe erfasst werden. Dabei werden unter anderem Blut oder Urin auf Gefahrstoffe oder deren Abbauprodukte untersucht. Biomonitoring ist nach der Verordnung über die arbeitsmedizinische Vorsorge (ArbMedVV) Bestandteil der arbeitsmedizinischen Vorsorge. Voraussetzung ist, dass anerkannte Analyseverfahren und Werte zur Beurteilung der Messergebnisse zur Verfügung stehen. Das Biomonitoring-Auskunftssystem der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erleichtert die gefahrstoffbezogene Recherche von Werten zur Beurteilung von Messergebnissen, anerkannten Analyseverfahren und externen Qualitätssicherungsangeboten für Biomonitoring-Analysen. Über die Eingabe von Substanzname oder CAS-Nummer kann nach Biomonitoring-Informationen zu mehr als 1.000 Gefahrstoffen und Gefahrstoffgruppen gesucht werden.

Dieses Faltblatt informiert über das Biomonitoring-Auskunftssystem der BAuA.

Bibliografische Angaben

Biomonitoring-Auskunftssystem: Gefahrstoffbezogene Recherche. 
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2019. Seiten 2, PDF-Datei

Artikel "Biomonitoring-Auskunftssystem: Gefahrstoffbezogene Recherche" Herunterladen (PDF, 777 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Artikelnummer: 1962

Online bestellen