Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Nutzung von Smart Mobile Devices und physische Beanspruchung

Aus der Integration von Smart Mobile Devices, wie Tablet-PCs, Smartphones, Smartwatches und Datenbrillen in den Arbeitsprozess ergeben sich neue Chancen und Herausforderungen für die Ergonomie und den Arbeitsschutz. Bestehende Empfehlungen für Bildschirmarbeitsplätze können durch die Mobilität der Smart Devices nur bedingt übertragen werden. Wissenschaftliche Untersuchungen zu Auswirkungen von Smart Devices auf die Anwendenden haben in den vergangenen Jahren analog zur Verwendung der Geräte in der Bevölkerung stark zugenommen.

siehe auch: Bericht "Review zu physischer Beanspruchung bei der Nutzung von Smart Mobile Devices"

Bibliografische Angaben

P. Tegtmeier:
Nutzung von Smart Mobile Devices und physische Beanspruchung. 
in: baua: Bericht kompakt, 1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2017. Seiten 2, PDF-Datei, DOI: 10.21934/baua:berichtkompakt20170117

Artikel "Nutzung von Smart Mobile Devices und physische Beanspruchung" Herunterladen (PDF, 262KB, Datei ist nicht barrierefrei)