Navigation und Service

MUVI - Ein mobiles Gerät zur Beurteilung der Gefährdungen durch solare UV-Strahlung

Ein Leben auf der Erde ist ohne die Sonne nicht denkbar, aber im Übermaß genossen, verursacht sie Haut- und Augenschäden. Jährlich verzeichnet Deutschland ca. 195.000 Neuerkrankungen an Hautkrebs mit steigender Tendenz. Der Zusammenhang zwischen bestimmten Hautkrebsarten und der Exposition gegenüber UV-Strahlung ist zweifelsfrei anerkannt. Besonders gefährdet sind nicht nur Sonnenhungrige in der Freizeit und im Urlaub, sondern vor allem Beschäftigte, die berufsbedingt häufig acht Stunden oder länger der prallen Sommersonne ausgesetzt sind. Im Rahmen eines Entwicklungsprojekts der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin wird deshalb die Praktikabilität von Schutzmaßnahmen gegen solare UV-Strahlung untersucht. Das im Beitrag vorgestellte mobile UV-Index-Messgerät unterstützt Arbeitgeber und Beschäftigte im Freien bei der Beurteilung der Gefährdungen durch Sonnenstrahlung.

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "Technische Sicherheit" 5/2011, S. 50-52 bezogen werden: "MUVI - Ein mobiles Gerät zur Beurteilung der Gefährdungen durch solare UV-Strahlung" (ggfs. kostenpflichtig).

Bibliografische Angaben

G. Ott, P. Knuschke, M. Janßen, E. Romanus:
MUVI - Ein mobiles Gerät zur Beurteilung der Gefährdungen durch solare UV-Strahlung . 
in: Technische Sicherheit 5/2011 2011. Seiten 50-52