Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Von der Idee zum routine­mäßigen Einsatz - Einführungs­bedingungen von Mensch-Roboter-Interaktionen in der Industrie

Für eine erfolgreiche Implementierung einer direkten Zusammenarbeit von Menschen und Robotern in der Industrie ist eine Auseinandersetzung mit vielfältigen Einführungsbedingungen wichtig. Von Fragen der Sicherheitstechnik und einer entsprechenden Gestaltung des robotischen Systems, über die Arbeitsinhalte bis hin zur Qualifikation der Beschäftigten müssen Lösungen gefunden werden, die eine erfolgreiche Implementierung fördern. Dieser Beitrag beschreibt Aspekte, die bei der Einführung der direkten Mensch-Roboter-Interaktion eine zentrale Rolle spielen. Neben einer Darstellung der wichtigsten Anforderungen, werden ausgewählte Erfahrungen von Herstellern, Anwendern, Systemintegratoren, Forschern und Fachkräften für Arbeitssicherheit zusammengefasst dargestellt, die im Rahmen eines Workshops erarbeitet wurden.

Dieser Artikel ist im Journal "sicher ist sicher", Volume 70, Nr. 3, S. 116-121 erschienen.

Bibliografische Angaben

S. Sommer, P. H. Rosen, S. Wischniewski:
Von der Idee zum routine­mäßigen Einsatz - Einführungs­bedingungen von Mensch-Roboter-Interaktionen in der Industrie. 
in: sicher ist sicher, Volume 70, Nr. 3 2019. Seiten 116-121

Artikel "Von der Idee zum routine­mäßigen Einsatz - Einführungs­bedingungen von Mensch-Roboter-Interaktionen in der Industrie" Herunterladen (PDF, 737 KB, Datei ist nicht barrierefrei)