Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Deutscher Arbeitsschutzpreis 2019 ausgelobt

Engagement für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit wird belohnt

Noch bis zum 15. März 2019 können sich Unternehmen, Einrichtungen und Personen für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2019 bewerben. Gesucht werden vorbildhafte technische, strategische, organisatorische und kulturelle Lösungen rund um die Sicherheit und die Gesundheit bei der Arbeit.

Datum 5. Dezember 2018

Fünf neue Kategorien

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) richten den Deutschen Arbeitsschutzpreis alle zwei Jahre aus. Im Wettbewerbsjahr 2019 gibt es Preisgelder im Wert von insgesamt 50.000 Euro zu gewinnen. Jeweils 10.000 Euro sind für die Sieger in den fünf neuen Kategorien "Strategisch", "Betrieblich", "Kulturell", "Persönlich" und "Newcomer" ausgelobt. Die Geldpreise sind zweckgebunden für Maßnahmen oder Konzepte und Produkte, die für den Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit eingesetzt werden. Zudem wird über Nominierte und Preisträger im Rahmen der Wettbewerbskommunikation und in den Medien ausführlich berichtet.

Einfach und komfortabel bewerben

Teilnehmen können Unternehmen und Einrichtungen aller Größen und Branchen, die in Deutschland ansässig sind, sowie Einzelpersonen. Bewerbungen sind bis zum 15. März 2019 möglich. Über die eingereichten Beiträge in den einzelnen Kategorien entscheidet eine unabhängige Jury. Die Bewertung der Einreichungen erfolgt unter den Bewertungskriterien wirksam, übertragbar, gemeinsam und kreativ. Die Preisverleihung wird im Rahmen der Fachmesse A+A 2019 in Düsseldorf stattfinden

Ausführliche Informationen zum Deutschen Arbeitsschutzpreis 2019 gibt es im Internet unter www.deutscher-arbeitsschutzpreis.de. Hier ist auch eine Bewerbung möglich. Weitergehende Fragen beantwortet das Wettbewerbsbüro des Deutschen Arbeitsschutzpreises. Als Kontakt steht der Projektleiter Andreas Chulia unter info@deutscher-arbeitsschutzpreis.de oder 089/322 993-0 gerne zur Verfügung.