Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Gesund im Freien arbeiten

BAuA veröffentlicht neue Auflage der Memocard "Sonnenschutz ist Arbeitsschutz"

Mit der Memocard "Sonnenschutz ist Arbeitsschutz" gibt die BAuA eine Orientierungshilfe für Schutzmaßnahmen gegen die Sonnenstrahlung, die bei Arbeiten im Freien anzuwenden sind.

Datum 5. Juli 2017

Zuviel ist ungesund

Sonnenschutz ist Arbeitsschutz. Dies gilt insbesondere für etwa 2,5 Millionen Beschäftige in Deutschland, die im Freien arbeiten. Ihnen gibt eine neue Memocard der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Hinweise zu Schutzmaßnahmen, wenn sie der Sonnenstrahlung ausgesetzt sind. Die handliche Karte passt in jede Hosentasche. Sie gibt Auskunft, welche Maßnahmen bei welchem UV-Index (UVI) anzuwenden sind. Der UVI beschreibt den Tagesspitzenwert der ultravioletten Strahlung der Sonne, die Sonnenbrände verursacht. Dabei gilt: Je größer der UVI ist, desto größer ist die UV-Belastung und damit das Sonnenbrandrisiko.

Ab drei wird auf die Tube gedrückt

Per Ampelmodell weist die Memocard auf mögliche Gefährdungen hin. Wer schützende Kleidung, eine Sonnenbrille und hinreichend Sonnencreme (mindestens Lichtschutzfaktor 30) auf unbedeckten Körperstellen kombiniert, gilt ab einem UV-Index von 3 als gut geschützt. Ab einem UV-Index von 6 gilt zusätzlich direkte Sonne zu meiden. Ein Link führt zu einem Angebot des Bundesamts für Strahlenschutz, das über Prognosen und aktuelle Werte des UVI informiert. Die UV-Prognose, die auch montags, mittwochs und freitags über einen Newsletter abgerufen werden kann, deckt alle Wochentage ab. Wer weitere Sommertipps benötigt, liest mit dem Smartphone einen QR-Code ein, der ihn auf ein Internetangebot der BAuA führt. Hier gibt es Empfehlungen bezüglich heißer Sommertage.

Die Memocard "Sonnenschutz ist Arbeitsschutz" ist kostenlos. Sie kann gegen Versandkosten über die Adresse www.baua.de/publikationen bezogen werden.