Navigation und Service

EU-Kommission veröffentlicht "Arbeitsschutz geht jeden etwas an"

Leitfaden gibt Arbeitgebern Tipps für betrieblichen Arbeitsschutz

"Arbeitsschutz-Management muss nicht kompliziert sein", verspricht Marianne Thyssen, EU-Kommissarin für Beschäftigung, im Vorwort des Leitfadens "Arbeitsschutz geht jeden etwas an - Praktischer Leitfaden für Arbeitgeber". Die jüngste Evaluation der EU-Rechtsvorschriften zum Arbeitsschutz hatte ergeben, dass es bei es deren Umsetzung in die Praxis noch viel Potenzial gibt. Deshalb richtet sich die Kommission mit dem 27-seitigen Leitfaden insbesondere an die Arbeitgeber in den europäischen Klein- und Mittelbetrieben.

Datum 1. Juni 2017

Häufig können bereits einfache Maßnahmen die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz erheblich verbessern. Letztlich rentieren sich die investierten Kosten. So errechnete die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit, dass sich jeder in die Prävention gesteckte Euro für den Betrieb mit 2,60 Euro bezahlt macht.

Dies ist nur einer von vielen einfachen und konkreten Informationen, die verdeutlichen, dass guter Arbeitsschutz auch gut für ein Unternehmen ist. Bezüglich der gesetzlichen Regelungen bleibt der Praxisleitfaden auf der europäischen Ebene und weist auf mögliche Abweichungen in den Mitgliedstaaten hin.

Im Fokus der gesetzlichen Verpflichtungen steht die Gefährdungsbeurteilung. Beispiele verdeutlichen Sinn und Vorteile dieser Maßnahme. Zudem zeigt der Leitfaden die wesentlichen Schritte auf und weist auf Unterstützungsangebote hin. Nachdrücklich verweist die Publikation auf die Bedeutung einer Arbeitsschutzkultur im Betrieb hin. Dazu zeigt er die einfachen "10 Platin-Regeln für ein besseres Management", die im australischen Bergbau entwickelt wurden, auf. Drei konkrete Beispiele einer Risikobewertung aus den Bereichen "Stress am Arbeitsplatz", "Muskel-Skelett-Erkrankungen" und "Diversität" vermitteln, dass eine Gefährdungsbeurteilung auch für kleine und mittlere Unternehmen keine Hexerei ist.

Der Leitfaden "Arbeitsschutz geht jeden etwas an" kann als PDF aus dem Internetangebot der Europäischen Kommission heruntergeladen werden.