Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Ergebnisse der letzten Sitzung des Ausschusses für Arbeitsmedizin (AfAMed)

Auszug

Ergebnisse der 18. Sitzung am 10. Mai 2016 in Berlin

In seiner 18. Sitzung am 10. Mai 2016 in Berlin hat der Ausschuss für Arbeitsmedizin (AfAMed) unter anderem folgende Beschlüsse gefasst:

  • Neue bzw. neugefasste Arbeitsmedizinische Regeln (AMR):

    • Die AMR 2.1 "Fristen für die Veranlassung/das Angebot arbeitsmedizinischer Vorsorge" wurde neu gefasst und wird in Kürze im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht (Vorabveröffentlichung, siehe Download rechts).
    • Die AMR 11.1 "Abweichungen nach Anhang Teil 1 Absatz 4 ArbMedVV bei Tätigkeiten mit krebserzeugenden oder keimzellmutagenen Gefahrstoffen der Kategorie 1A oder 1B" wurde beschlossen und wird in Kürze im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht (Vorabveröffentlichung, siehe Download rechts).
    • Die AMR 3.2 "Arbeitsmedizinische Prävention" wurde beschlossen. Vor der Veröffentlichung erhalten die anderen Arbeitsschutzausschüsse beim BMAS Gelegenheit zu einer Stellungnahme.
  • Für die folgenden Technischen Regeln wurden Textteile zur arbeitsmedizinischen Vorsorge beschlossen und an den Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) weitergeleitet:

    • TRBA 230 "Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen in der Land- und Forstwirtschaft und bei vergleichbaren Tätigkeiten"
    • TRBA 120 "Versuchstierhaltung"
  • Nächste Sitzungen:

    • 19. Sitzung am 29./30. November 2016 in Berlin
    • 20. Sitzung m 29. Mai 2017 in Berlin

Ergebnisse der 17. Sitzung am 3./4. November 2015 in Berlin

In seiner 17. Sitzung am 3./4. November 2015 in Berlin hat der Ausschuss für Arbeitsmedizin (AfAMed) unter anderem folgende Beschlüsse gefasst:

  • Der AfAMed wird korporatives Mitglied im Verein "Aktionsbündnis zur Förderung des arbeitsmedizinischen Nachwuchses".
  • Die PG III wird mit dem Namen "Impfmanagement und Chemoprophylaxe im Rahmen der ArbMedVV" unter der Leitung von Herrn Dr. von Schwarzkopf weitergeführt.
  • Änderung an bestehenden Arbeitsmedizinischen Regeln (AMR):

    • Eine Änderung der AMR 14.2 "Einteilung von Atemschutzgeräten in Gruppen" (Zuordnung der partikelfiltrierenden Halbmasken FFP 3 in den Beispielen) wird in Kürze im Gemeinsamen Ministerialblatt (GMBl) veröffentlicht.
    • Die Beratungen zur Überarbeitung der AMR 2.1 ("Fristen für die Veranlassung/das Angebot arbeitsmedizinischer Vorsorge") sollen mit dem Ziel der Einbeziehung aller im AfAMed vertretenen Gruppen zeitnah abgeschlossen werden.
  • Für die folgenden Technischen Regeln wurden Textteile zur arbeitsmedizinischen Vorsorge beschlossen und an den Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) weitergeleitet:

    • TRGS 504 "Tätigkeiten mit Exposition gegenüber A- und E-Staub"
    • TRGS 525 "Umgang mit Gefahrstoffen in Einrichtungen zur humanmedizinischen Versorgung"
    • TRGS 529 "Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas"
    • TRGS 551 "Teer und andere Pyrolyseprodukte aus organischem Material"
    • TRGS 561 "Tätigkeiten mit karzinogenen Metallen und ihren Verbindungen"
  • Neue Arbeitsmedizinische Empfehlung (AME) des AfAMed: Die AME "Wunschvorsorge" wurde beschlossen und wird in Kürze durch das BMAS veröffentlicht.
  • Neue FAQ des AfAMed:

    • Die FAQ "Kann auf arbeitsmedizinische Vorsorge verzichtet werden, wenn der oder die Beschäftigte während der Tätigkeit persönliche Schutzausrüstung trägt?" wurde beschlossen und veröffentlicht (siehe Download rechts).
    • Eine FAQ mit dem Titel "Ergeben sich für den Betriebsarzt Pflichten aus § 23a Infektionsschutzgesetz (IfSG)?" soll auf der Grundlage der Stellungnahme BMAS/BMG (siehe Download rechts) erarbeitet und veröffentlicht werden.
  • Neue Projekte des AfAMed: Projektskizzen zum Thema "natürliche UV-Strahlung" (neuer Vorsorgeanlass in Anhang Teil 3 ArbMedVV und AMR hierzu) sollen erarbeitet werden.