Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Unterschiede in den Arbeitsbedingungen und -belastungen von Frauen und Männern

Deckblatt des Fachbeitrags Unterschiede in den Arbeitsbedingungen und -belastungen von Frauen und Männern

Obwohl die gesetzlichen Grundlagen für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern schon seit längerer Zeit geschaffen sind, sind sowohl die Qualität der Arbeit als auch die Karrierebedingungen für Frauen und Männer noch längst nicht vergleichbar. Auf der Basis vorliegender Ergebnisse aus der aktuellen BiBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung wird eine vergleichende Betrachtung der Arbeitsbedingungen von Frauen und Männern unter Berücksichtigung europäischer Studien vorgenommen. Die Ergebnisse zeigen: Männer sind häufiger mit belastenden Umgebungsfaktoren und physischen Belastungen konfrontiert. Auf vergleichsweise hohem Niveau nennen die Frauen tendenziell häufiger psychisch belastende Arbeitsanforderungen. Gleichmäßig oft wurde von beiden Geschlechtern angegeben, an ihrer Leistungsgrenze arbeiten zu müssen.

Auffällig ist: Nicht jede Belastung führt dazu, dass sich die Beschäftigten auch "belastet fühlen".

Hinweis:
Dieser Artikel ist im Bericht "Fehlzeiten-Report 2007", der im Springer-Verlag erschienen ist, veröffentlicht. ISBN 978-3-540-72543-5.
www.springer.com

 
B. Beermann, F. Brenscheidt, A. Siefer:
Unterschiede in den Arbeitsbedingungen und -belastungen von Frauen und Männern. 
2008. 6 Seiten, PDF-Datei
Link zum Volltext (PDF-Datei, 128 KB)