Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

ISOMAG 2.0 - Software für optimale Schwingungsisolierung von Maschinen und Geräten

Deckblatt des Berichtes "ISOMAG 2.0"

Von Maschinen ausgehende Schwingungen können sich negativ auf Gesundheit und Wohlbefinden von Menschen auswirken. Außerdem stellen Schwingungen für Geräte, Gebäude und Anlagen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar. Die Wirkung von Schwingungen auf den Menschen in vertretbaren Grenzen zu halten sowie empfindliche Geräte und sicherheitstechnische Anlagen vor Überlastung bzw. Schäden oder Ausfall infolge zu hoher Schwingungsbeanspruchungen zu schützen, sind wichtige Aufgaben der Schwingungsisolierung.

Im Forschungsvorhaben entstand die Software ISOMAG, eine Weiterentwicklung von ITI-ISO (Fb 769). Grafik und Bedienkomfort wurden wesentlich verbessert. Neben der einfachen sind jetzt auch Auslegung und Nachrechnung der doppelten Schwingungsisolierung sowie die Berücksichtigung der dynamischen Eigenschaften des Aufstellorts möglich. Hauptanwendungsgebiet des Programms sind Auslegung und Optimierung der schwingungsisolierten Aufstellung von Maschinen und Geräten (sekundärer Schwingungsschutz).

Die Programmbedienung, Modellbeschreibung sowie die Datenein- und ausgabe erfolgen grafisch interaktiv. Eine Datenbankanbindung ermöglicht die schnelle und sichere Übernahme der Kenngrößen der Schwingungsisolatoren. Das Programm unterstützt den Anwender bei der Auswahl und Anordnung von Schwingungsisolatoren. Es berechnet die für die Beurteilung relevanten Größen wie Eigenfrequenzen, Kräfte, Schwingwege, Schwinggeschwindigkeiten und Schwingbeschleunigungen sowie Vergrößerungsfunktionen. Die Einhaltung von Grenzwerten wird überwacht. Der Anwender erhält aussagefähige Ergebnisse, bei geringstem Aufwand bezüglich Einarbeitung und Modellbeschreibung.

Software und weitere Informationen erhalten Sie unter www.baua.de/isomag.

 
T. Blochwitz, S. Bittner, U. Schreiber, A. Uhlig:
ISOMAG 2.0 - Software für optimale Schwingungsisolierung von Maschinen und Geräten. 
1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2013. S. 204, Projektnummer: F 2311, PDF-Datei
Link zum Volltext (PDF-Datei, 8 MB)



Signaturen der BAuA-Bibliothek:
TC/52