Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Gesunder Wiedereinstieg in den Altenpflegeberuf

Leitfaden

Deckblatt der Broschüre "Gesunder Wiedereinstieg in den Altenpflegeberuf"

Wiedereinsteiger/innen treffen nach der Rückkehr in den Pflegeberuf auf stark veränderte Bedingungen. Ein höheres Durchschnittsalter, ein gestiegener Anteil multimorbider und dementer Bewohner, höhere Qualitätsanforderungen und Dokumentationsarbeit werden von vielen als sehr belastend empfunden und erschweren eine reibungsarme Wiederaufnahme der Berufstätigkeit. Im ungünstigsten Fall führen diese Belastungen zu einer Häufung von Fehlzeiten und zu einem endgültigen Ausstieg aus dem Pflegeberuf. Angesichts eines zunehmenden Bedarfes an qualifizierten und engagierten Mitarbeitern in den Pflegeberufen sollten Ursachen, die Engagement und Zufriedenheit beeinträchtigen, gemeinsam von allen Beteiligten angegangen werden, um somit einen endgültigen Berufsausstieg zu verhindern. Unterstützung in diesem wichtigen Prozess erhalten sowohl Wiedereinsteiger/innen im Altenpflegeberuf als auch die aufnehmenden Einrichtungen durch einen im Projekt entwickelten Leitfaden, der die Gruppen auf den Wiedereinstieg vorbereitet und einen gesunden Wiedereinstieg ermöglicht. Der Leitfaden wurde praxisnah auf der Basis von Interviews mit Beteiligten zur Wiedereinstiegssituation entwickelt. Als Grundvoraussetzung für einen gesunden Wiedereinstieg stellt sich dabei eine frühzeitige intensive Vorbereitung sowohl auf Seiten der Wiedereinsteigerinnen als auch für die Einrichtungen heraus.

Die Empfehlungen des Leitfadens richten sich an die Heime und deren Führungskräfte sowie an die Wiedereinsteigerinnen selbst, unter anderem durch die Stichworte:

  • Ausstiegszeit nutzen, Kontakte halten, Angebote zur Weiterbildung anbieten und nutzen
  • Wiedereinstieg auf beiden Seiten gut vorbereiten
  • Schaffen von Rahmenbedingungen in den Einrichtungen
  • Körperliche und geistige Fitness aufbauen und unterstützen
  • Nach dem Wiedereinstieg Intensive Betreuung und Begleitung, Führung muss sich in der Wiedereinstiegsphase verstärkt kümmern
  • Gezielte Vermittlung einrichtungsspezifischen Wissens und Besonderheiten durch Mentoring
  • Integration in das Team
  • Unterstützung einfordern
 
Kowalski, H.; Pauli, G.:
Gesunder Wiedereinstieg in den Altenpflegeberuf. Leitfaden
2. Auflage. Dortmund: 2008. 
ISBN: 978-3-88261-630-9, S. 24, Papier, PDF-Datei
Link zum Volltext (PDF-Datei, 1 MB)



Signaturen der BAuA-Bibliothek:
B424/MT/49; DM19/MT/49; D122/MT/49

vergriffen