Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

007/16 vom 4. März 2016

eBIOMELD: Ein Formular für alle Produktarten

Biozidprodukte online melden mit BAuA-Formular

Dortmund - Im Rahmen der Biozid-Meldeverordnung müssen alle Biozidprodukte, die in Deutschland vermarktet werden sollen, der Bundesstelle für Chemikalien gemeldet werden. Die Bundesstelle für Chemikalien bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bietet dazu das Formular eBIOMELD an. Mit ihm lassen sich Biozidprodukte online registrieren. Jetzt stellt die BAuA eine überarbeitete Version zur Verfügung, die dem Nutzer das Meldeverfahren erleichtert.

Bevor ein Biozidprodukt im Rahmen der Übergangsregelungen für Altwirkstoffe in Verkehr gebracht wird, muss es der Bundesstelle für Chemikalien gemeldet werden. Um die Produktinformationen mithilfe des Formulars eBIOMELD online an die Bundesstelle zu übermitteln, muss sich der Nutzer vorab registrieren. Nun hat die BAuA das online-Formular neu gestaltet. Die bisher verwendeten Zugangsdaten der bestehenden Benutzerkonten sowie die bislang erfolgten Meldungen bleiben jedoch bestehen. Ab sofort können Meldungen eines Biozid-Produktes über mehrere Produktarten in nur einem Eintrag erfolgen. Das macht das Meldeverfahren einfacher, übersichtlicher und benutzerfreundlich.

Das Meldeformular eBIOMELD gibt es im Internetangebot der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin unter der Adresse https://www.biozid-meldeverordnung.de.

Forschung für Arbeit und Gesundheit

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen stehen für sozialen Fortschritt und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) forscht und entwickelt im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, fördert den Wissenstransfer in die Praxis, berät die Politik und erfüllt hoheitliche Aufgaben - im Gefahrstoffrecht, bei der Produktsicherheit und mit dem Gesundheitsdatenarchiv. Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Über 700 Beschäftigte arbeiten an den Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz.

Zusatzinformationen

Pressestelle 

So erreichen Sie uns:

Jörg Feldmann
Pressereferent
Tel. 0231 9071-2330
Fax 0231 9071-2362