Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Informationsveranstaltung

Zur gesundheits- und leistungsförderlichen Wirkung von Arbeitspausen

Termin:
15. März 2017, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Fabricestraße 8
01099 Dresden
Anfahrtsbeschreibung Dresden
Inhalt:

Vermutlich schon seit Urzeiten strukturieren Menschen ihre Arbeitszeit durch Erholungsphasen - den Arbeitspausen. Arbeitspausen beugen einen übermäßigen Anstieg negativer Beanspruchungsfolgen, wie z. B. ein hohes Ermüdungserleben oder starke Muskelverspannungen, über den Arbeitstag vor. Sie haben weiterhin einen nachweislich positiven Einfluss auf das Lernen in der Arbeit, die Mitarbeiterbindung, die Arbeitsmotivation und die Arbeitsleistung. Ergebnisse aus über 100 Jahren Forschung zeigen allerdings, dass die Pausenorganisation und deren Wirkungen einem komplexen Wirkgeflecht zahlreicher Stellgrößen des Arbeitssystems und Eigenschaften der Person unterliegen.

Obwohl die Gewährleistung täglicher, längerer Arbeitspausen gesetzlich reguliert ist, deuten verschiedene neuere Studien darauf hin, dass diese recht häufig ausfallen. Eine regelmäßige Analyse, Bewertung und Optimalgestaltung der vorliegenden Pausenorganisation auf Basis bekannten arbeitswissenschaftlichen Wissens ist daher dringend erforderlich.

Themen:

  • Theoretische Grundlagen zur Organisation von Arbeitspausen
  • Vorstellung von Analyse- und Bewertungsverfahren zur Pausenorganisation
  • Praktische Hinweise für die Neu- und Umgestaltung von Pausensystemen
Hinweis:
(Wiederholung der Veranstaltung vom 29.06.2016)

Anmeldung unbedingt erforderlich.
Teilnahmeentgelt:
Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. 
Veranstalter:
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Zielgruppen:
Arbeitgeber, Betriebs- und Personalräte, Führungskräfte, Verantwortliche für Arbeits- und Gesundheitsschutz
Kontakt (fachlich):
Johannes Wendsche
Tel. 0351 5639-5440
E-Mail: 
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Fabricestraße 8
01099 Dresden
Kontakt (organisatorisch):
Regina Thorke
Tel. 0351 5639-5464
Fax 0351 5639-5210
E-Mail: 
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Fabricestraße 8
01099 Dresden
Referent/Referentin:
Johannes Wendsche, Andrea Lohmann-Haislah (BAuA), Dr. Uwe Debitz, Katharina Roitzsch (Novaworx), Annika Piecha (TU Dresden)
Anmeldefrist:
14.03.2017

Online-Anmeldung